Rechenoperationen abhängig von der Anzahl an Einträgen

CALC ist die Tabellenkalkulation, die Sie immer wollten.
Kalk
Beiträge: 309
Registriert: Do 6. Feb 2014, 19:45

Re: Rechenoperationen abhängig von der Anzahl an Einträgen

Beitrag von Kalk » So 3. Nov 2019, 20:08

Hallo Balu,
Es geht nicht darum, was jeweils in den Spalten 1-3 steht, sondern ob da was steht und in wie vielen von den drei Spalten.
Deswegen Anzahl2(), falls Texte vorhanden sind.

Die Zelle J7 könnte auch leer sein und wenn eine Zahl vorhanden ist, wird es berechnet.
Eine Abfrage ist nicht unbedingt nötig.

Gruß Kalk

balu
Beiträge: 155
Registriert: Di 12. Okt 2010, 11:35

Re: Rechenoperationen abhängig von der Anzahl an Einträgen

Beitrag von balu » So 3. Nov 2019, 22:57

Hallo Kalk,
huldrych hat geschrieben: Das funktioniert tadellos, allerdings erst, wenn in den "Blöcken" C7-F7 und M7-S7 unf im Feld J7 jeweils mindestens ein Zahlenwert steht, ansonsten wird "#DIV/0!" angezeigt.
Ich interpretiere die hervorgehobene Passage so, das mindestens ein Wert in den genannten Zellbereichen stehen muss und kein Text.
Denn was hat das für einen Sinn, wenn Werte und Texte in den zu verarbeitenden Datenbereichen gemischt stehen?

Aber lassen wir die Diskussion. Es scheint das huldrych mit unseren Vorschlägen zufrieden ist. Er dürfte es ja jetzt nicht so schwer haben auf einen anderen Vorschlag zu wechseln, wenn er mit dem einen Probleme hat.



Gruß
balu

huldrych
Beiträge: 8
Registriert: So 3. Nov 2019, 11:04

Re: Rechenoperationen abhängig von der Anzahl an Einträgen

Beitrag von huldrych » Mo 4. Nov 2019, 19:14

Guten Abend allerseits!

Jetzt muss ich mich leider doch noch einmal melden. Ich dachte nach der umfangreichen Hilfe von gestern könnte ich das Dokument selbst fertigstellen, was mir aber doch nicht ganz gelungen ist. Anbei findet sich das betreffende Dokument. Es handelt sich um ein Tabellendokument zur Notenberechnung. Ich hoffe, diese Tatsache löst nicht allzu unangenehme Erinnerungen (oder gar einen Brechreiz) aus .... ;)

Zum Problem:
Das Tabellendokument hat zwei Tabellen, einmal für die mündlichen Noten (Reiter "mündl") und für die schriftlichen Noten samt Gesamtberechnung (Reiter "gesamt"). Der Schnitt mündlicher Noten wird automatisch in die vordere Tabelle übertragen, für Halbjahr 1 in die Spalte H, für das gesamte Jahr in Spalte I.

Knifflig ist Folgendes:
FALL 1:
Je nach Fach werden nicht zwangsläufig Tests geschrieben, sodass in den Spalten C bis F evtl. kein Eintrag zu stehen kommt. In diesem Fall soll die mündliche Leistung (Spalte H [Halbjahr 1]) mit 40% bewertet werden und die schriftliche Leistung bestehend aus GFS und Klassenarbeit mit 60 % (Spalten K-L [Halbjahr 1]). Daraus ergäbe sich in Spalte O folgender Eintrag:
=WENN(ANZAHL2(C6:F6)=0;H6*0,4+MITTELWERT(K6:L6)*0,6;
FALL 2
Wenn ein Test geschrieben wird, bleibt die prozentuale Gewichtung der mündlichen Noten gleich, aber die der Klassenarbeit samt GFS ändert sich auf 50% und der Test wird mit 10% gerechnet. Daraus ergibt sich für Spalte O:
=WENN(ANZAHL2(C6:F6)=1;MITTELWERT(C6:F6)*0,1+H6*0,4+MITTELWERT(K6:L6)*0,5;
FALL 3 und FALL 4 berücksichtigen wenn zwei oder drei Tests geschrieben werden, was wiederum jeweils zu einer leichten Abwertung der Klassenarbeit führt, sodass:
=WENN(ANZAHL2(C6:F6)=2;MITTELWERT(C6:F6)*0,16+H6*0,4+MITTELWERT(K6:L6)*0,44;
=WENN(ANZAHL2(C6:F6)=3;MITTELWERT(C6:F6)*0,2+H6*0,4+MITTELWERT(K6:L6)*0,4)

Nun habe ich leider in den Formeln, die im angefügte Tabellendokument verwendet sind, noch einen Fehler, denn es gibt in Spalte O (Zeugnis Halbjahr 1) nur dann ein Ergebnis, wenn bei den Tests (Spalten C-F) etwas eingetragen ist. Aber genau das sollte ja bei FALL 1 nicht sein.

Kann mir jemand den Fehler zeigen und erklären?
Vielen Dank
Dateianhänge
Test.ods
(19.36 KiB) 21-mal heruntergeladen

huldrych
Beiträge: 8
Registriert: So 3. Nov 2019, 11:04

Re: Rechenoperationen abhängig von der Anzahl an Einträgen

Beitrag von huldrych » Mi 13. Nov 2019, 17:32

Einen schönen Abend an alle im Forum!
Darf ich noch einmal anklopfen? Ich wäre wirklich dankbar, wenn jemand das Problem in meiner zuletzt angehängten Datei finden und mir erläutern könnte. Ich mache derartige Tabellen-Programmierungen einfach zu selten.
Vielen Dank und beste Grüße!

Kalk
Beiträge: 309
Registriert: Do 6. Feb 2014, 19:45

Re: Rechenoperationen abhängig von der Anzahl an Einträgen

Beitrag von Kalk » Mi 13. Nov 2019, 20:20

Hallo,

sodala.

Code: Alles auswählen

=WENN((ANZAHL(C6:F6)=0)*(ANZAHL(K6:M6)>0);H6*0,4+MITTELWERT(K6:L6)*0,6;WENN(ISTFEHLER((MITTELWERT(C6:F6))+H6+(MITTELWERT(K6:L6)));"";WAHL(ANZAHL(C6:E6)+1;H6*0,4+MITTELWERT(K6:L6)*0,6;MITTELWERT(C6:F6)*0,1+H6*0,4+MITTELWERT(K6:L6)*0,5;MITTELWERT(C6:F6)*0,16+H6*0,4+MITTELWERT(K6:L6)*0,44;MITTELWERT(C6:F6)*0,2+H6*0,4+MITTELWERT(K6:L6)*0,4)))
Gruß Kalk

huldrych
Beiträge: 8
Registriert: So 3. Nov 2019, 11:04

Re: Rechenoperationen abhängig von der Anzahl an Einträgen

Beitrag von huldrych » Sa 16. Nov 2019, 09:03

Vielen herzlichen Kalk,
die Rechenoperationen in der Datei funktionieren jetzt tadellos.
Alles Gute und ein schönes Wochenende!

Mondblatt24
Beiträge: 402
Registriert: Do 9. Mär 2017, 09:53

Re: Rechenoperationen abhängig von der Anzahl an Einträgen

Beitrag von Mondblatt24 » Sa 16. Nov 2019, 12:20

Hallo,
einen Vorschlag hab ich noch.

Gruß Peter
Dateianhänge
Test.ods
(24.8 KiB) 18-mal heruntergeladen
Win.10 (x64) ▪ LO 6.2.8 (x64) ▪ AOO Portable 4.1.6
Fragen, die zur Zufriedenheit beantwortet wurden, bitte im Betreff des Eröffnungsposts mit dem Zusatz [GELÖST] versehen.

Antworten