Seite 1 von 2

AutoText setzt den Text anders als gespeichert [gelöst]

Verfasst: So 10. Mai 2020, 08:27
von cgc-11
Einen schönen guten Morgen,
ich arbeite viel mit historischen Büchern und erstelle Index-Dateien (in einer Tabelle) daraus.
So lese (und schreibe) ich immer wieder die gleichen Floskeln.
Beispiele:
  • empfangen gemeinschäftlich Nutz und Gewähr um (Kürzel g)
  • laut Einantwortung und gerichtlicher Auflage … (Kürzel e)
  • gemäß Heirathsvertrag und gerichtlicher Auflage vom heutigen … (Kürzel h)
und so weiter.
Die Texte sind dazu mit einstelligen Kürzel abgelegt und die Schrift mit 10 Pt. festgelegt.
Das beschleunigt die Schreiberei enorm, denn ich muss nur den Text dazwischen selber schreiben
Nun ärgert mich aber, dass bei manchen Texten zusätzlich am Ende des Textes gemacht wird oder die Schriftgröße 12 Punkt ist und nicht wie gespeichert. :evil:
Wenn ich dann das Kürzel bearbeite, entferne ich den Zeilenumbruch am Ende und die Schriftgröße und speichere das.
Bei der nächsten Verwendung wird wieder die falsche Darstellung verwendet. :o
Das nervt und sollte nicht Sinn der ganzen Sache sein.
Warum passiert das? :roll:

Liebe Grüße - und Xund bleim 8-)

Re: AutoText setzt den Text anders als gespeichert

Verfasst: So 10. Mai 2020, 09:23
von Mondblatt24
Hallo,
Nun ärgert mich aber, dass bei manchen Texten zusätzlich am Ende des Textes gemacht wird oder die Schriftgröße 12 Punkt ist und nicht wie gespeichert.
was wird da gemacht?


Gruß Peter

Re: AutoText setzt den Text anders als gespeichert

Verfasst: So 10. Mai 2020, 15:33
von cgc-11
Mondblatt24 hat geschrieben:
So 10. Mai 2020, 09:23
Hallo,
Nun ärgert mich aber, dass bei manchen Texten zusätzlich am Ende des Textes gemacht wird oder die Schriftgröße 12 Punkt ist und nicht wie gespeichert.
was wird da gemacht?

Sorry, habe den Grund vergessen.
Am Ende des Textes wird willkürlich ein Zeilenumbruch gemacht.
Nun, man kann ja den Umbruch löschen, aber unnötig.
Bei einigen Texten wird der Umbruch gemacht, bei anderen nicht ...
Ebenso die Schriftgröße - einmal 10 Punkt und dann wieder 12 Punkt.
Alle Texte sind in AutoText mit 10 Punkt und ohne Umbruch gespeichert!

Gruß Peter

Re: AutoText setzt den Text anders als gespeichert

Verfasst: Do 25. Nov 2021, 08:54
von cgc-11
Sorry, habe den Grund vergessen.
Am Ende des Textes wird willkürlich ein Zeilenumbruch gemacht.
Nun, man kann ja den Umbruch löschen, aber unnötig.
Bei einigen Texten wird der Umbruch gemacht, bei anderen nicht ...
Ebenso die Schriftgröße - einmal 10 Punkt und dann wieder 12 Punkt.
Alle Texte sind in AutoText mit 10 Punkt und ohne Umbruch gespeichert!
Nun ist eine lange Zeit verstrichen - hat noch immer keiner eine Ahnung, warum das so ist?

Re: AutoText setzt den Text anders als gespeichert

Verfasst: Do 25. Nov 2021, 09:37
von Mondblatt24
cgc-11 hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 08:54
Sorry, habe den Grund vergessen.
Am Ende des Textes wird willkürlich ein Zeilenumbruch gemacht.
Nun, man kann ja den Umbruch löschen, aber unnötig.
Bei einigen Texten wird der Umbruch gemacht, bei anderen nicht ...
Ebenso die Schriftgröße - einmal 10 Punkt und dann wieder 12 Punkt.
Alle Texte sind in AutoText mit 10 Punkt und ohne Umbruch gespeichert!
Nun ist eine lange Zeit verstrichen - hat noch immer keiner eine Ahnung, warum das so ist?
Ist bei mir nur so, wenn der leere Absatz unbeabsichtigt oder nicht im Autotext enthalten ist.

Gruß
Peter

Re: AutoText setzt den Text anders als gespeichert

Verfasst: Do 25. Nov 2021, 10:25
von cgc-11
Mondblatt24 hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 09:37

Ist bei mir nur so, wenn der leere Absatz unbeabsichtigt oder nicht im Autotext enthalten ist.

Gruß
Peter
Was heisst "Unbeabsichtigt"?
Ein Beispiel:

Ich schreibe einen Text und wenn ich zu einer Stelle komme, wo ein Autotext fällig wird, schreibe ich nur das Kürzel.
Das ist in diesem Fall das "g" - siehe screenshot autotext-1.jpg - das Kürzel für den Autotext.
Der Text wird eingefügt wie gewünscht, aber mit Zeilenumbruch am Ende --> siehe screenshot autotext-2.jpg
Wenn ich dann den Autotext editiere, wird wieder als Schrift die Times mit 12 Punkt mit Zeilenumbruch angezeigt.
Das sieht man schön im screenshot autotext-3.jpg
Zuvor aber habe ich die Schrift auf Verdana mit 10 Punkt und ohne Zeilenumbruch gespeichert.
Wohlgemerkt: GESPEICHERT!!!

Warum zum Henker kann man das speichern wenn es doch nichts nützt???

Re: AutoText setzt den Text anders als gespeichert

Verfasst: Do 25. Nov 2021, 13:12
von Mondblatt24
Hallo,
häng jetzt bitte mal eine .odt Datei an, mit dem eingefügten nicht funktionierenden AutoText.

Und ich bleib dabei, Du hast den Zeilenumbruch mit dem AutoText gespeichert.

ohne und mit.png
ohne und mit.png (7.99 KiB) 376 mal betrachtet


Gruß
Peter



PS: Bei zukünftigen Screenshots mit Text solltest Du wenigstens vorher die Formatierungszeichen(Strg+F10) einschalten.
Screenshot_ 2021-11-25 13 09 21.png
Screenshot_ 2021-11-25 13 09 21.png (18.3 KiB) 383 mal betrachtet

Re: AutoText setzt den Text anders als gespeichert

Verfasst: Do 25. Nov 2021, 14:24
von cgc-11
Mondblatt24 hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 13:12
Und ich bleib dabei, Du hast den Zeilenumbruch mit dem AutoText gespeichert.
Davon rede ich ja - ich speichere die Texte mit meiner Formatierung - also Schrift und Größe sowie ohne Umbruch.
Und wenn ich das nächste Mal in den Autotext gehe und bearbeite ist das alles wieder weg ...

Re: AutoText setzt den Text anders als gespeichert

Verfasst: Do 25. Nov 2021, 17:25
von Mondblatt24
Mondblatt24 hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 13:12
häng jetzt bitte mal eine .odt Datei an, mit dem eingefügten nicht funktionierenden AutoText.
Das war evtl. zweideutig. Was ich eigentlich wollte, ist nur der eine Autotext in einer .odt Datei.

Gruß
Peter

Re: AutoText setzt den Text anders als gespeichert

Verfasst: Do 25. Nov 2021, 17:32
von cgc-11
Sind alle mitgespeichert - mit strg + F3 ...