>> zum CHAT

Schreibtischdatei umbenennen

Installation / Betrieb / Probleme unter Linux
Antworten
Peter Müller
Beiträge: 3
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 10:01

Schreibtischdatei umbenennen

Beitrag von Peter Müller » Mo 16. Jan 2017, 10:23

Hallo an das Forum,
Aktuell verwende ich das BS Linux Mint 18 Cinamon-Oberfläche. Das BS ist auf dem aktuellsten Stand,
LibreoOffice wurde vollständig entfernt. Nach der vollständigen Neuinstallation der letzten OO-Version habe ich der Bequemlichkeit wegen und des schnelleren Zugriffs die klassischen Schreibtischsymbole auf meinen Schreibtisch abgelegt. Die Programmstarts arbeiten einwandfrei. Soweit so gut.

Nun die Problematik:
Die Namen der "Schreibtischdatei" sind mir zu lang, ich möchte diese umbenennen. Hier erhalte ich die Fehlermeldung:
Schreibtischdatei kann nicht umbenannt werden.
Kennt jemand einen Lösungsweg oder Lösungsvorschlag?

Vielen Dank für Unterstützung.



nikki
Beiträge: 223
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 14:14

Re: Schreibtischdatei umbenennen

Beitrag von nikki » Mo 16. Jan 2017, 13:01

Hallo,
ich gehe davon aus, dass es sich hierbei um ein Linux-Thema und weniger um ein OpenOffice-Thema handelt. Demzufolge wärst Du in einem Linux-Forum besser aufgehoben.
Gruß

--------------------------------------------------------
Win.10 Prof. 64-bit, AOO 4.1.3, LO 5.4.0 (x64)

Benutzeravatar
miesepeter
Beiträge: 344
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:39
Wohnort: Bayern

Re: Schreibtischdatei umbenennen

Beitrag von miesepeter » Mo 16. Jan 2017, 20:42

Peter Müller hat geschrieben: BS Linux Mint 18 Cinamon-Oberfläche. ...
LibreoOffice wurde vollständig entfernt. Nach der vollständigen Neuinstallation der letzten OO-Version
Wie hast du das gemacht? Wie hast du Libreoffice deinstalliert, wie hast du OpenOffice (4.1.3?) so zum Laufen gebracht, dass es ohne root-Rechte gestartet werden kann?
... fragt sich miesepeter

Wie nikki richtig anmerkt: http://www.linuxmintusers.de wäre vermutlich die bessere Adresse für deine Nachfrage.

ciao

Peter Müller
Beiträge: 3
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 10:01

Re: Schreibtischdatei umbenennen

Beitrag von Peter Müller » Di 17. Jan 2017, 08:08

Erst einmal Danke für die Anmerkung/Fragen.

Die Problematik werde ich dann auch mal parallel ins Linux-Forum einstellen.
Mal abwarten, was da kommt. Denn diese Problematik wird dort zumindest (noch) nicht thematisiert.

@ Miesepeter
LO deinstallieren OO installieren - hier die Antwort:

Office-Suite in Linux austauschen
LibreOffice gegen OpenOffice austauschen

Zuerst wird LibreOffice im Terminal entfernt, ansonsten funktioniert die Installation nicht.

Terminal: sudo apt-get purge libreoffice*
Terminal: sudo apt-get autoclean

Im Dateimanager Ordner Downloads wird die Archivdatei zuerst entpackt.
Die enthaltenen .deb-Dateien werden dann manuell installiert

Teminal: cd de/DEBS Gesamten Dateipfad bis in den Quellordner eingeben!
Beispiel: cd /home/Downloads/de/DEBS

Terminal: sudo dpkg -i *.deb
Terminal: cd desktop-integration
Terminal: sudo dpkg -i *.deb


Start beschleunigen
Um den Start von OpenOffice zu beschleunigen, kann es helfen, unter "Extras > Optionen > OpenOffice > Arbeitsspeicher" den Wert "Verwenden für OpenOffice" auf 128 MiB zu setzen, die "Anzahl der Schritte" auf 25 zu reduzieren und den Wert von "Speicher pro Objekt" auf 8 MiB setzen. Damit das Scrollen von Texten schnell funktioniert "Extras - Optionen - OpenOffice - Ansicht - Antialiasing" abschalten. Eine besonders hohe Geschwindigkeits-Steigerung ist über Ansicht - Raster - sichtbar abzustellen, so sind die Raster-Punkte zwar nicht mehr sichtbar, aber das Fangen im Raster kann so trotzdem aktiv sein. Diese Werte optimieren nicht nur den Start, sondern ermöglichen auch flüssiges Arbeiten mit OpenOffice.

Benutzeravatar
miesepeter
Beiträge: 344
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:39
Wohnort: Bayern

Re: Schreibtischdatei umbenennen

Beitrag von miesepeter » Di 17. Jan 2017, 18:58

Peter Müller hat geschrieben:Linux Mint 18 Cinamon-Oberfläche
Peter Müller hat geschrieben:@ Miesepeter
LO deinstallieren OO installieren - hier die Antwort:

Office-Suite in Linux austauschen
LibreOffice gegen OpenOffice austauschen

Zuerst wird LibreOffice im Terminal entfernt, ansonsten funktioniert die Installation nicht.

Terminal: sudo apt-get purge libreoffice*
Terminal: sudo apt-get autoclean
@Peter Müller
Ich hatte dich deswegen gefragt, weil bei der von dir vorgestellten Vorgehensweise massive Probleme entstehen können, siehe dazu:
http://www.linuxmintusers.de/index.php? ... _entfernen

Mir persönlich war die Problematik aufgefallen, weil unter MATE nach der Deinstallation von LO eben doch die "Verluste" größer waren, als ursprünglich geplant. Hattest du also keine Schwierigkeiten?!

Außerdem war - unter MATE - der Betrieb von OpenOffice unproduktiv, da permanente Programmabbrüche auftauchten. Dies wird hier näher beschrieben:
http://de.openoffice.info/viewtopic.php ... 15#p264715
(unter den Überschriften: Welche Fehler traten auf? und Wann traten Programmabbrüche auf?)

Lass mich wissen, wie deine Versuche weiter vorangehen...
Peter Müller hat geschrieben:Die Problematik werde ich dann auch mal parallel ins Linux-Forum einstellen.
Mal abwarten, was da kommt. Denn diese Problematik wird dort zumindest (noch) nicht thematisiert.
Wenn's soweit ist, dann verlinke das bitte in beiden Threads, so dass keine unnötigen Doppelbearbeitungen stattfinden.

Ciao und viel Erfolg

Peter Müller
Beiträge: 3
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 10:01

Re: Schreibtischdatei umbenennen

Beitrag von Peter Müller » Di 17. Jan 2017, 22:06

Hallo miesepeter,

aus dem Linux-Forum noch keine Rückinfo. Hier muss ich selbst noch einmal F&A durchsuchen.
Meine Anfrrage ist noch nicht gepostet - Zeitmangel.

LO deinst und OO inst. ging bei mir in der beschriebenen Weise ohne Probleme und das auf
drei Maschinen mit unterschiedlicher Architektur (Mint 17.3/18, xfce, Sarah 1x 32 bit, 2x 64 bit).
Ich habe festgestellt, dass man sich "Todlesen kann" und dann irgendwie zu keinem Ergebnis
kommt.

Meine Vorgehensweise war: Nachdenken > passend lesen > umsetzen.

Toi, toi, toi hat bisher geklappt.

Und wech ...


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast